Reservationstafel

Bedienungsanleitung zur Reservationstafel

1. Eine Reservation 2 Stunden hintereinander ist nicht gestattet.      (Ausnahme: Forderungsspiele, Turnierspiele, Clubanlässe)

2. Beide Spielpartner haben eines ihrer Namensschilder auf das  Spieltableau zu setzen. Neue Reservationen dürfen erst nach Ablauf der Spielzeit wieder gemacht werden.

3. Nach dem Spielen sind die Namensschilder sofort von der Reservierungstafel zu entfernen.

4. Junioren bis 16 Jahre ist es ab 18.00 Uhr nicht mehr gestattet, zu reservieren. (Wenn die Plätze aber frei sind, dürfen sie spielen.)

5. Auf der Gäste-Liste im Clubhaus ist der Name des einladenden Clubmitglieds, des Gastes, sowie die Spieldauer einzutragen. Die Gebühr von Fr. 10.—pro Stunde für den Gast wird auf der Jahresrechnung des kommenden Jahres dem Mitglied verrechnet.

6. Ist ein Clubmitglied oder Gast verhindert, fällt die Reservationszeit dahin und die Namensschilder sind sofort zu entfernen.

7. Unvorschriftgemäss gesetzte Namenschilder dürfen nur durch Vorstands-Mitglieder oder den Platzwart entfernt werden.

8.  Die Datum-Zettel bleiben für 2 Wochen auf der gleichen Reservierungstafel. Nur die Schilder „laufende Woche“ und „nächste Woche“ wechseln. Das Wechseln der Datumzettel ist den Kommissionsmitgliedern oder dem Platzwart vorbehalten.

Brunnadern, 1. Juli 2007

DER  VORSTAND